Minz

Menü Schließen

4

Der April war bei mir ein langersehnter Monat. Es stand eine (geschäftliche) Reise in die USA (Texas) an und ich war lange aufgeregt, und das leider viel zu selten im positiven Sinne. Und dann kam der Moment und alles war neu und ein bisschen aufregend und okay.

Okay fasst auch den April insgesamt ganz gut zusammen. Reisevorbereitungen, Freundinnen und Familie treffen über die Feiertage. Nach der Reise wieder ankommen, Dinge planen und organisieren. Den Kühlschrank und die eigenen Batterien wieder auffüllen. Die Frühlingssonne begrüßen mit Spaziergängen in der Natur. Arbeitsalltag und Freizeitalltag wieder aufnehmen.

3

Ein viertel Jahr. Den Winter allmählich überstehen. Lichtblicke. Das Gefühl, Dinge geregelt zu kriegen. Kurzurlaub. Begegnungen. Eine Schulung – Perspektivwechsel. Das Gefühl wenn der Schmerz langsam nachlässt. Zeitumstellungsschwierigkeiten. Menschen kennenlernen und sie nicht mehr wieder sehen müssen. Endlich gutes Sushi. Investition in Massagetermine. Einen Schritt nach dem andern.

2

Der Februar hat angeknüpft an den überaus chaotischen Januar und mir eine unfreiwillige Auszeit von allem verschafft. Wieder eine spontane Verschiebung von Prioritäten. Der Rest des Monats galt dem Aufholen.

1

Einmal im Monat ein Rückblick. 2018. Eins.

Zurück auf Null gibt es nicht, aber morgen ist immer ein neuer Tag.
Körper gehorchen nicht. Sie brauchen trotzdem Aufmerksamkeit.
Manchmal schleicht sich das Chaos unerwartet an um dann heftig einzuschlagen.
Planänderung. Keinen Plan. Aber Atem.

2017

Das vergangene Jahr war rückblickend etwas anstrengender als ich mir zwischendurch eingestehen wollte. Es ist viel passiert und doch so wenig. Hier ein Auszug daraus was so war:

  • 35 Bücher gelesen
  • Ein neues Yoga-Studio ausprobiert, dort geblieben und gewachsen. Insgesamt 108 mal auf die Yoga-Matte gestiegen
  • Eine Woche lang vegan gegessen
  • Bei der Arbeit viel erreicht (Studenten betreut, Studien abgeschlossen, Konferenzpaper erfolgreich eingereicht, Arbeitstreffen geleitet, Ideen angestoßen, Dinge optimiert…)
  • Einige geschäftliche Reisen (Berlin, München, Hannover, Darmstadt, Leipzig…)
  • Und ein paar Erholungsreisen (Amsterdam, Gardasee, Irland, Wellnesshotel)
  • Neue Menschen kennengelernt und alte Freund*innen wiedergetroffen. Leider auch einige Leute ungewollt nicht (oft genug) getroffen. </3

Happy 2018!

© 2018 Minz. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.